#One_Drawing_a_Week_2018

Am Montag hatte meine Kollegin Antje Höricht den Einfall, eine Challenge zu starten, mit der sie kontinuierlich ihr Skizzenbuch füllen und das Zeichnen, Entwickeln und Experimentieren verfeinern kann: Ein Jahr lang will sie in jeder Woche mindestens eine Zeichnung anfertigen – #One_Drawing_a_Week_2018. Ausreden wie das stressige Alltagsgeschehen gelten hiermit also nicht. Eine gute Idee! Da mache ich gleich mit.

Liam sieht seinen ersten Schnee

Heute morgen bot sich mir sogleich ein Motiv. Ein kleiner Nachbarsjunge (1;3 Jahre alt) sah heute zum ersten Mal in seinem Leben Schnee. Sicher auf dem Arm seines Vaters blickte er auf den veränderten Hof hinunter, der völlig weiß eingeschneit war. Das muss ein bisschen wie Zauberei für ihn gewesen sein. Sehr nett fand ich, wie er, für ein Kleinkind typisch, sich am Kopf seines Vaters festhielt und ihm dabei am Ohr knibbelte.

(in der 7. KW: gezeichnet mit einem blauvioletten Stabilo Trio-Stift im Skizzenbuch 18,5 x 26 cm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.